Silagra 100mg

Silagra 100mg: Potenzpille für Männer und Frauen

Silagra 100mg enthält 100mg Sildenafil. Dieser Wirkstoff wurde in dem Medikament Viagra von Pfizer weltweit bekannt und hat sich millionenfach bewährt, um die erektile Dysfunktion beim Mann zu beheben. In einigen Fällen kann Silagra 100mg auch die Potenz der Frau steigern. Der Kitzler und die intime Region der Frau werden besser durchblutet. Diese kann sich sehr positiv auf das Lustempfinden der Frau auswirken. Ob sich eine gewünschte Wirkung einstellt, ist jedoch ungewiss, wobei diese beim Mann mit hoher Sicherheit einkalkuliert werden kann. Solange der Mann organisch und psychisch zu Erektionen imstande ist, erregt wird und nicht resistent zu der Wirkstoffgruppe der PDE 5 Hemmer ist, wird eine Erektion ermöglicht oder verbessert. Immerhin sind viele Männer zu Erektionen imstande, die jedoch vorzeitig erschlaffen. Auch dann sollte Silagra 100mg getestet werden.

Der Wirkstoff Sildenafil

Sildenafil wurde für die Linderung von Herzleiden erforscht. Hier wurde befunden, dass dieser Wirkstoff nicht aussichtsreich ist, jedoch zu häufigen Erektionen führt. Pfizer hat sich die Rechte gesichert, um den Wirkstoff als Viagra seit 1998 zu vermarkten. In vielen Ländern sind die Patentrechte abgelaufen, somit kann jeder Pharmakonzern Sildenafil als Generika zu besseren Preisen bieten. Silagra 100mg ist deutlich günstiger als Viagra und steht der Wirkung in nichts nach, da der identische Wirkstoff eingesetzt wird. Inzwischen wird Sildenafil sogar wirklich zur Behandlung von Herzleiden verschrieben und dann durch die Kassen übernommen. In allen anderen Situationen zahlt der Patient selber. Da Sildenafil die Organe belasten kann, in Kombination mit einigen anderen Medikamenten unter Umständen tödlich wirkt und nur kontrolliert eingenommen werden darf, unterliegt es in Deutschland der Rezeptpflicht. Auch Onlineärzte können diese Rezepte sehr zuverlässig ausstellen. Bei einer ersten Bestellung oder bei einem neuen Anbieter sollten immer erst kleine Einheiten geordert werden. Es kann immer nachbestellt werden. Diese Vorsichtsmaßnahme ist notwendig und noch notwendiger, wenn ohne Rezept im Ausland bestellt wird, da viele sehr schädliche Fake Medikamente im Umlauf sind. Seriösen Anbietern kann jedoch bei Folgebestellungen vertraut werden.

Nebenwirkungen durch Silagra 100mg:

  • Kopfschmerzen
  • Schwindel
  • Sehstörungen
  • Erbrechen
  • Übelkeit
  • Magenschmerzen
  • Herzrasen
  • Brustschmerzen

Nebenwirkungen können eintreten, sie müssen jedoch nicht oder nicht schlimm eintreten.

Wie nehme ich Silagra 100mg das erste Mal ein?

Bei der Verwendung von neuen Medikamenten empfiehlt sich, einen ruhigen Tag ohne Verpflichtungen zu wählen, um mit geringer Dosis zu starten. Silagra 100mg Tabletten sind die Empfehlung, da sie günstig sind und sich teilen und lagern lassen. Für die erste Verwendung sollten jedoch immer erst 25mg eingenommen werden. Stellen sich Nebenwirkungen ein, dann weit weniger gravieren. Häufig gehen diese zurück, wenn viel Wasser getrunken wird. Die Nebenwirkungen können bei PDE 5 Hemmern auch bei regelmäßigerer Verwendung zurückgehen, hier sollte jedoch immer eine verträgliche Dosis eingehalten werden. Wenn 25 mg gut vertragen, werden aber nur ungenügend wirken, dann kann die Dosis auf bis zu 100mg Sildenafil als Maximaldosis auf 24 Stunden gesteigert werden. Eine weitere Steigerung wird die Wirkung nicht verstärken, die Nebenwirkungen hingegen schon. Gehen Geschichten durch die Medien, dass ein Mann durch Sildenafil verstorben ist oder schwere gesundheitliche Probleme hatte, dann liegt dieses meist daran, dass er Sildenafil gar nicht nehmen durfte und kein Rezept hatte oder eine viel zu hohe Dosis eingesetzt hat. Bei sachgemäßer Anwendung nach Prüfung durch einen Arzt sind unangenehme Nebenwirkungen praktisch das Schlimmste, was einem bei der Verwendung von Silagra 100mg passieren kann. Sildenafil ist als Wirkstoff sehr sicher, wenn die Angaben vom Arzt befolgt werden.

Wann Silagra 100mg nicht eingenommen werden darf:

  • Gleichzeitige Verwendung von Medikamenten mit Nitraten
  • Gleichzeitige Einnahme von Poppers
  • Schwere Nieren- und Leberfunktionsstörungen
  • Gelegentliche oder ständige schmerzende Erektionen
  • Schwere Herz-Kreislauferkrankungen

Was genau sind PDE 5 Hemmer?

Wer in der Medizin unkundig ist, denkt, dass der eingenommene Wirkstoff die gewünschte Wirkung direkt auslöst. Das ist auch bei der Wirkstoffgruppe der PDE 5 Hemmer nicht der Fall, die Wirkung tritt über Eck ein. Ein PDE 5 Hemmer unterbindet die Bildung von einem speziellen Enzym. Dieses würde eine andere Substanz im Körper abbauen. Wird diese abgebaut, dann spannt sich am Penis ein Muskel an, der somit die Blutzufuhr zu den Schwellkörpern zudrückt. Nun können keine Erektionen eintreten oder diese sind weniger hart und kurzweiliger. Wenn jedoch der PDE 5 Hemmer die Enzymbildung blockiert und der eigentliche Stoff im Körper in höherer Konzentration die entscheidende Muskelentspannung bewirkt, dann wird der Mann im Regelfall schneller und besser eine Erektion haben, die zudem länger anhält. Mehrere Erektionen in Folge sind möglich. Nach der Einnahme von Silagra 100mg vergeht eine Stunde, bis die Wirkung für rund sechs Stunden eine Erektion ermöglicht, vereinfacht oder besser und länger macht. Männer, die gegen PDE 5 Hemmer resistent sind, organisch oder psychisch nicht zu einer Erektion fähig sind oder nicht erregt werden, haben keine besseren Erektionen unter Verwendung von Silagra 100mg. Jedoch lässt sich bei organischen oder psychischen Problemen häufig etwas machen sowie die passende Erregung gesucht werden kann.

Silagra 100mg ist ein Generika

Pfizer hat mit Sildenafil bereits über 25 Milliarden USD umgesetzt, jährlich sind es rund zwei Milliarden USD Umsatz nur mit Viagra. Der Patentschutz ist in vielen Ländern, auch Deutschland, jedoch ausgelaufen und so kann jeder Pharmakonzern Sildenafil als Wirkstoff nach Belieben vermarkten. Um verkaufen zu können, werden einander die Preise unterboten. Somit kann auch Cipla sein Silagra 100mg zu Kampfpreisen auf den Markt bringen. Es wird der identische Wirkstoff in gleicher Qualität eingesetzt. Es gibt somit keinerlei Nachteile zu Viagra. Die Nebenwirkungen und Wirkungen fallen im gleichen Rahmen aus aber die Kosten reduzieren sich erheblich. Deswegen sind Generika eine gute Wahl. In Deutschland kann dieses Präparat in jeder Apotheke gegen Vorlage eines Rezepts gekauft werden.